Bitte aktivieren Sie Javascript um eine optimale Darstellung der Seite zu erhalten. Vielen Dank!
BiobauernBiobauernBiobauernBiobauernBiobauern
Urlaub zwischen Tradition und Natur

Wandertouren

Der Almbrunn‘ Steig

auf der Lammersdorferalm: - Der neue „Almbrunn-Steig“ führt auf insgesamt acht ausgewählten Standorten (mit Granatsteinen gekennzeichnet) ausgehend von der Lammersdorfer Hütte zum Lammersdorfer Berg (ca. 4 km). Hier wird die vielseitige und lebensnotwendige Funktion des Wassers auf einer bewirtschafteten Alm dem Besucher auf anschauliche Weise näher gebracht (Folder gratis).

 

Der H²O Höhenweg

bei der Alexanderhütte - Wandern Sie mit der ganzen Familie, auch mit den Kleinsten im Kinderwagen, vom Ausgangspunkt Parkplatz Schwaigerhütte (Endpunkt Millstätter Almstraße) Richtung Alexanderhütte und weiter durch die Wasserfontäne des „Nockdrachens“ zur Millstätter Hütte. An diesem Rundwanderweg haben Kinder die Möglichkeit, Wasserberührungen am Bachspielplatz zu erleben, Teiche zu bauen und im Wasser zu plantschen. Naturliebhaber können am H²O -Höhenweg in 1.800 m Seehöhe den tollen Ausblick über den Millstätter See genießen, die reine Bergluft atmen, den Duft der Almblumen riechen und die Kräuter in der Almmilch und im Almkäse schmecken. Gehzeit ca. 1,5-2 Std.

Domitian Pilgerweg Millstatt

Ein Pilger- und Psalmenweg, der entlang 6 Stationen kulturell-christlicher Denkmäler in der Gemeinde Millstatt führt. Auf dem Weg zieht man an traumhaften Aussichtspunkten und lieblichen Bächen vorbei und geht über Wiesen, durch Felder, schattige Waldwege und idyllische Orte am Hochplateau. Ausgewählte Psalmen geben diesem Weg einen Pilgerwegcharakter und dem Wanderer einen Denkanstoß und zusätzliche Kraft. Gehzeit inkl. Besichtigungen ca. 6 Stunden (16 km).

Schluchtweg Millstatt:

von Millstatt (610 m Seehöhe) entlang der Schlucht des Riegenbaches (Wanderwegnr. 193), bis zum Almgasthof „Zur schönen Aussicht (1.000 m Seehöhe).
Von Millstatt bis zur Querung der Obermillstätter Landesstraße (L17) im Bereich von Kleindombra wird der interessierte Gast durch die Klangschlucht (Broschüre gratis) zu verschiedenen Klang-Biotopen geführt. Das sind Bereiche, in denen Sie die Klänge und Geräusche der Natur noch in der ursprünglichen Klarheit erleben können. Gehzeit: ca. 2-2,5 Std., Schwierigkeit mittel bis schwer, teilweise steil.

Der Enzian-Granat-Steig:

Dieser Rundweg führt durch das größte Granatvorkommen der Alpenländer, ausgehend von der Lammersdorfer Hütte zum Granattor und zum „Stana Mandl“, weiter über den Kamm zum Obermillstätter Almkreuz und über die Ortner-Hütte (nicht bewirtschaftet) wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Naturerlebniswanderweg und Fitnessparcours „Zwergsee“:

Ein Erlebniswanderweg mit Naturerlebnis- und Fitnessstationen. Die erste Teilstrecke (Route 51/Weg 33) ist mit Kinderwagen befahrbar. Ausgangs- und Endpunkt: Kleindombra-Kalvarienbergparkplatz, mittelschwer, ca. 3,7 km.